Kann eine Bewerbung ohne Foto erfolgreich sein?

anonymes Bewerbungsfoto

Bewerbung ohne Foto ?“ Ja oder Nein?

Fühlst Du Dich als Bewerber beim Gedanken an ein Bewerbungsfoto unwohl? Weil Du es als überflüssige Pflicht empfindest und Dir sogar überlegst ob du es nicht auch einfach weglassen kannst?

Dabei kann das Foto ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung und helfen, den ersten Eindruck zu verbessern. Hier erfährst Du alles über das Für und Wieder, die Wirkung von Bewerbungsfotos und warum es sich lohnt, ein gutes Foto zu machen.

Vorteile einer Bewerbung ohne Foto

Es gibt gute Gründe, warum Du als Bewerberin oder Bewerber kein Foto beifügen willst. Vielleicht hast Du Angst, dass Dein Aussehen eine Rolle bei der Entscheidung spielen könnte. Oder dass der Personaler Vorurteile haben könnte weil Du zu einer ethnischen Gruppe angehörst. Beides sind nachvollziehbare Gründe, denn Deine berufliche Qualifikation hat mit alledem nichts zu tun. Das wir wegen unserer Ausbildung, Erfahrung und Fachkenntnisse beurteilt werden möchten ist mehr als verständlich. Denn das sind die Sachen im Leben für die wir gearbeitet habe und die wir beeinflussen können. 

Nachteile einer Bewerbung ohne Foto

Eine Bewerbung ohne Foto hat durchaus auch Nachteile. Zum einen kann es dem Personaler und erst der Fachabteilung erschweren, sich ein vollständiges Bild von Dir zu machen. Bei ihm oder ihr bleibt ein blinder Fleck zurück. Die persönliche Note fehlt. Was gibt es da zu verbergen? Und wenn Du kein Foto einreichst bedeutet das nicht, dass sich niemand zum Biespiel bei Google auf die Suche macht. 

Warum wollen Personaler und Chefs überhaupt ein Bewerbungsfoto sehen?

“Es geht bei meiner Bewerbung doch um das was ich kann und nicht wie ich aussehe”. So soll es sein und ich denke, dass Dein Wunscharbeitgeber das auch so sieht. Es ist aber das wahrscheinlich größte Missverständnis, dass Personaler, Chefs und Fachabteilung wegen dem Aussehen ein Foto sehen wollen. 

Menschen machen sich seit ihren Anfängen ein Bild von anderen. Das ist in unserer Überlebensstrategie so verankert. Wir tun das aus einem einfachen Grund: Wir unterscheiden so schnell zwischen Freund und Feind, zwischen jemandem den wir vertrauen und bei wem wir skeptisch sind. Auch wenn wir uns immer noch weiterentwickeln bleiben unsere Grundinstinkte erhalten. Wir können Sie nicht überwinden. Sie geben uns Sicherheit. 

Was ein Bewerbungsfoto für Dich tun kann 

Ein gutes Bewerbungsfoto transport vor allem eins: Deine Ausstrahlung. Sie gibt Dir als Bewerber im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht . Es vermittelt dem Betrachter Sicherheit darauf vertrauen zu können, was Dein Lebenslauf und eventuelles Anschreiben verspricht. Mit einem Bild hast du die Möglichkeit, deinen potenziellen Arbeitgebern deutlich zu machen, was für ein Typ Mensch du bist.

Fazit

Ein gutes Bewerbungsfoto ist wichtig, aber es ist nicht alles. Dennoch bedeutet ein fehlendes Bewerbungsfoto immer das Verschenken von Potential. Denn Deine Ausstrahlung und Persönlichkeit is das was Dich von den Mitbewerbern unterscheidet. 

Patrick Lux

Patrick Lux

Ich fotografiere in meiner Wahlheimat Hamburg Unternehmen und Persönlichkeiten. Damit Du bei Deiner Zielgruppe dauerhaft in der Sichtbarkeit und Erinnerung bleibst.

Mehr zum Thema

was als frau auf bewerbungsfotos anziehen

Was soll man als Frau für Bewerbungsfotos anziehen?

Bewerbungsfotos sind ein wichtiger Bestandteil des Einstellungsprozesses. Sie vermitteln einen ersten Eindruck von Deiner Persönlichkeit und davon, wie es ist, mit Dir zu arbeiten. Außerdem vermitteln die Fotos den Personalverantwortlichen ein Gefühl dafür, wie gut Du in die Unternehmenskultur passt.

Auf Bewerbungsfotos lächeln oder nicht?

Auf Bewerbungsfotos lachen oder nicht?

Die Frage ist nicht, ob Du auf Deinen Bewerbungsfotos lächeln oder lachen solltest, sondern wie Du lächeln oder lachen solltest.  Ein natürliches Lächeln, das Deine

Du siehst schon alle Beiträge